02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 01

Adresse und Telefon

Rex-Kino-Center

 

Zeppelinstrasse 6
67105 Schifferstadt

 

Telefon:
06235-9299840

 

Unser Telefon ist für Reservierungen und Programmauskünfte täglich eine halbe Stunde vor der ersten Vorstellung von unseren Mitarbeitern besetzt.

KINO-GUTSCHEIN

Mit einem Kino-Gutschein haben Sie immer ein schönes Geschenk.
Bei uns immer an der Kasse vorrätig.

 

rex kino center gutschein hochform

Aktuelles Programm

ICE AGE – Kollision voraus!

Plakat: Ice Ageab 0 / 1h40m

Das fünfte Animationsabenteuer der sympathischen Eiszeit-Freunde.

Im nunmehr fünften „Ice Age“ Abenteuer löst das Eichhörnchen Scrat auf seiner ewigen Jagd nach seiner geliebten Eichel ein galaktisches Problem aus. Aus Versehen wird er in den Kosmos geschickt, in welchem er eine Kettenreaktion auslöst, in welcher sich die bekannte Ice Age Welt schon bald mit ihrer Vernichtung konfrontiert sieht – mitsamt dem ganzen Planeten natürlich. Doch Mammut Manny, Faultier Sid und Säbelzahntiger Diego und der Rest der kunterbunten Herde haben vorerst ganz andere Sorgen. Nachdem sich Manny und Ellies Tochter Peaches im letzten Teil in der Pubertät befand, ist sie nun kurz davor flügge zu werden. Als den Auserwählten für das Leben in trauter Mammut-Zweisamkeit hat sie Julian auserkoren, doch ihre Eltern sind alles andere als begeistert von der Wahl ihrer Tochter. Doch mit der drohenden Vernichtung ihres Planeten, begibt sich die Herde schon bald auf ein galaktisches Abenteuer voll von skurrilen Ereignissen und Begegnungen mit neuen Freunden und Feinden.

Do.
30. 6.
Fr.
1. 7.
Sa.
2. 7.
So.
3. 7.
Mo.
4. 7.
Di.
5. 7.
Mi.
6. 7.
    15:00 14:30      
17:00  17:00 17:00  17:00  17:00  17:00  17:00 
20:15 19:00   19:30 20:15 20:15 20:00
  21:00          

SKY – der Himmel in mir

Plakat: SKY - der Himmel in mir

In unserer Reihe FRAUENFILM - wir empfehlen rechtzeitige Reservierung!

ab 12 / 1h43m

Romantisches Drama um eine Frau, die ihren Mann verlässt und in den USA ein neues Leben beginnt.

Als Romy (Diane Kruger) mit ihrem Mann Richard (Gilles Lellouche) im Urlaub ist, scheint zunächst noch alles in Ordnung zu sein. Doch rasch kommt es zu einem heftigen Streit, der schließlich zur Folge hat, dass sie ihn verlässt. Doch erstaunlicherweise fühlt sich Romy freier denn je. Nachdem sie jahrelang verheiratet war, hat sie nun keine Verpflichtungen mehr.

Sie begibt sich auf eine Reise durch den Westen der USA, wo sie schließlich in Las Vegas landet. Nach ihrem Roadtrip durch die Wüste Nevadas, lernt sie den toughen Diego (Norman Reedus) in einem Casino Las Vegas' kennen. Der Einzelgänger weckt sofort ihr Interesse und nachdem die beiden spontan eine leidenschaftliche Nacht miteinander verbringen, hinterlässt dieser ihr eine Nachricht mit seiner Adresse. Tatsächlich begibt sie sich auf dessen Ranch und es dauert nicht lang, bis sie sich in Diego verliebt. Hier, an diesem entlegenen Ort, lernt sie eine neue Seite an sich kennen und merkt, dass sie sich nach dieser Art Leben immer gesehnt hat. Doch auch hier ist nicht alles perfekt: Wie jeder Mensch hat auch Diego die eine oder andere Eigenheit und Geheimnisse, die die junge Liebe auf die Probe stellen.

Do.
30. 6.
Fr.
1. 7.
Sa.
2. 7.
So.
3. 7.
Mo.
4. 7.
Di.
5. 7.
Mi.
6. 7.
             20:00

VOR DER MORGENRÖTE

Plakat: VOR DER MORGENRÖTEab 0 / 1h46min

Biopic über den österreichischen Schriftsteller Stefan Zweig, der im Zuge des Nationalsozialismus aus seiner Heimat Österreich flieht.

Im Februar 1934 wird die Lage für Stefan Zweig (Josef Hader) bitterernst. Als jüdischer Schriftsteller muss er die Verfolgung der Nazis fürchten und beschließt, seine Heimat Österreich zu verlassen, nachdem vier Polizisten sein Haus durchsuchen. Zweig kommt zu dem Schluss, dass dies erst der Anfang einer größeren, gefährlichen Entwicklung ist. Ohne seine Frau Friderike (Barbara Sukowa) steigt Zweig in den Zug und emigriert in die britische Hauptstadt, London.

Doch mit der Flucht des erklärten Pazifisten haben sich nicht alle Probleme in Rauch aufgelöst. So werden die literarischen Werke Zweigs im deutschsprachigen Raum zunehmend zensiert und verboten. Davon abgesehen, fällt es dem Autoren nicht leicht, sich plötzlich in einer neuen Kultur einzuleben. Auch deshalb, weil die Beziehung zu seiner Frau nicht mehr jene ist, die sie einmal war, seit sie weit weg in Salzburg lebt. Doch obwohl Zweig vor dem Schrecken fliehen konnte, verfolgt er ihn immer noch.

Do.
30. 6.
Fr.
1. 7.
Sa.
2. 7.
So.
3. 7.
Mo.
4. 7.
Di.
5. 7.
Mi.
6. 7.
19:00 19:00   17:00     17:00

AGNES

Plakat: AGNESab 0 / 1h45m

Obsessive Liebesgeschichte zwischen einem Autor und einer Studentin nach dem gleichnamigen Roman von Peter Stamm.

Walter (Stephan Kampwirth) ist Sachbuchautor und recherchiert in der Unibibliothek für sein neuestes Werk über deutsches Unternehmertum. Dort, in der nordrhein-westfälischen Hauptstadt Düsseldorf lernt der 41-Jährige die Physikstudentin Agnes (Odine Johne) kennen. Vom ersten Moment an ist er von ihr fasziniert und ihre unterschiedlichen Lebensauffassungen verstärken dieses Gefühl nur noch. Tatsächlich fühlt sich Walter von der jüngeren Agnes herausgefordert, vertritt diese doch nicht nur in der Dissertation, an der sie schreibt, sondern auch im Leben selbst radikale Ansichten. Davon angezogen, entflammt zwischen den beiden bald eine Liebe von solcher Intensität, wie Walter sie nie zuvor verspürt hat.

Do.
30. 6.
Fr.
1. 7.
Sa.
2. 7.
So.
3. 7.
Mo.
4. 7.
Di.
5. 7.
Mi.
6. 7.
         19:00    

NUR FLIEGEN IST SCHÖNER

Plakat: NUR FLIEGEN IST SCHÖNERab 0 / 1h45m

Komödie um einen Mann, der das Kayakfahren für sich entdeckt.

Michel (Bruno Podalydès) ist 50 Jahre alt, die Kinder sind bereits aus dem Haus. Dazu ist er verheiratet und geht täglich seinem Job als Grafikdesigner nach. Die Routine seines Lebens lässt ihn nachdenklich werden, was auch die Bemühungen seiner Frau Rachelle (Sandrine Kiberlain) nicht verhindern können. Diese versucht ihren Mann mit der Leidenschaft für Jean Mermoz und Propeller-Flugzeuge zu begeistern, was allerdings nicht die erhoffte Wirkung zeigt. Es scheint schon, als wäre Michels Begeisterung völlig erloschen, doch dann stürzt er sich in ein neues Abenteuer. Durch einen Zufall fällt ihm das Foto eines Kajaks auf, dessen Form ihn an die so geliebten Flugzeuge erinnert. Sofort ist er Feuer und Flamme und bestellt sich ein Modell zum Selbstbauen nach Hause – wo er es, zunächst ohne seiner Frau zu sagen, auf dem Dachboden zusammenbaut.

Do.
30. 6.
Fr.
1. 7.
Sa.
2. 7.
So.
3. 7.
Mo.
4. 7.
Di.
5. 7.
Mi.
6. 7.
      19:00       

MONSIEUR CHOCOLAT

Plakat: Monsieur Chocolatab 12/ 2h

Drama über Clown Rafael Padilha, genannt Chocolat, der als erster schwarzer Künstler in Frankreich auf der Bühne stand.

Ende des 19. Jahrhunderts in Frankreich. Rafael Padilla (Omar Sy) besitzt ein besonderes Talent: Er kann sich über sich selbst lustig machen und zieht durch seine physische Präsenz alle Zuschauer in seinen Bann und zum lachen. Sein Beruf: er ist Clown. Sein Bühnenname: Chocolat.

Als Sklave in Kuba geboren, verlassen ihn seine Eltern im Kindesalter um aus der Sklaverei zu fliehen. Ihren Sohn lassen sie bei einer mittellosen Ortsansässigen, die ihn an einen Sklavenhändler nach Bilbao verkauft. Sein Leben nimmt dort eine schnelle Wendung als er mit 14 Jahren aus der Sklaverei fliehen kann und fortan als Tänzer und Schausteller auf den Straßen Frankreichs Geld verdient. Seine Talente werden schnell entdeckt und er wird für einen Zirkus angeheuert, um dort als Clown aufzutreten. Schnell macht er sich einen Namen. Einen dunkelhäutigen Clown sieht man schließlich nicht alle Tage. Als er den britischen Clown Footit (James Thiérée) trifft, scheint sich ein Duo gefunden zu haben und der Erfolg gibt ihnen Recht.

Do.
30. 6.
Fr.
1. 7.
Sa.
2. 7.
So.
3. 7.
Mo.
4. 7.
Di.
5. 7.
Mi.
6. 7.
  21:00          

BIRNENKUCHEN MIT LAVENDEL

Plakat: Birnenkuchen mit LavendelFSK 0 / 1h 37 min

Die Provence ein Paradies? Für die junge Witwe Louise ist das malerische Fleckchen Erde momentan die Hölle:

Schulden, ein mies laufender Obst- und Gemüseanbau, ein Stalker, dazu rebellische Kinder. Dass ihr auch noch Sonderling Pierre ins Auto läuft, fällt da kaum mehr ins Gewicht. Doch mit ihm und seiner eigenartigen Sicht auf die Welt - mal höchst komplex, dann wieder von schönster Klarheit – verändert sich auch die ihre. Und immer enger verzahnen sich in der so humorvoll wie berührenden Geschichte die Schicksale zweier mehr als nur zart angeknackster Seelen...

Alles, was Louises Mann seiner jungen Frau und den beiden Kindern hinterlassen hat, sind Schulden, ein reparaturbedürftiges Landhaus in der Provence, viele wundervolle Erinnerungen – plus einen maroden Birnenhof. In Summe eine Gemengelage, die der Witwe den Nachtschlaf raubt. Der Obsthandel – höchst schleppend. Die Kinder – extrem anstrengend. Ihr Privatleben – ein Desaster. Die Schulden – erdrückend. Dass sie bei einem Unfall auch noch einen Mann verletzt – und ihn pflichtschuldig bei sich zu Hause versorgt – ist nur die Spitze ihres rasant sinkenden Eisbergs.

Do.
30. 6.
Fr.
1. 7.
Sa.
2. 7.
So.
3. 7.
Mo.
4. 7.
Di.
5. 7.
Mi.
6. 7.
           19:00  

FRAUENKINO

NEU

FRAUENKINO

Jetzt jeden ersten Mittwoch im Monat!

rechtzeitige Reservierung empfohlen!
06235-9299840

Programmzettel

Zum Download:
pdf30. 6. bis 6. 7. 2016

Newsletter





Joomla Extensions powered by Joobi