02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 01

Adresse und Telefon

Rex-Kino-Center

 

Zeppelinstrasse 6
67105 Schifferstadt

 

Telefon:
06235-9299840

 

Unser Telefon ist für Reservierungen und Programmauskünfte täglich eine halbe Stunde vor der ersten Vorstellung von unseren Mitarbeitern besetzt.

Logo 3D 100

Alle Filme mit diesem Logo werden in 3D gezeigt

KINO-GUTSCHEIN

Mit einem Kino-Gutschein haben Sie immer ein schönes Geschenk.
Bei uns immer an der Kasse vorrätig.

 

rex kino center gutschein hochform

Aktuelles Programm

Änderungen und Irrtümer vorbehalten.

TRANSFORMERS - The Last Knight

Plakat: TRANSFORMERS - The Last KnightLogo 3D 100ab 12 / 152m

Fünftes Leinwandabenteuer rund um die titelgebenden Autobots und ihre menschlichen Mitstreiter.

Im Laufe der Jahre hat Michael Bays „Transformers”-Reihe einige Wandlungen vollzogen. Im ersten und zweiten Teil spielten noch Shia LaBeouf und Leinwandsirene Megan Fox das Actionduo rund um die Autobots und deren Anführer Optimus Prime. Nach einem Streit mit Fox besetzt Bay die Rolle kurzerhand mit dem Unterwäschemodel Rosie Huntington-Whiteley um, die in „Transformers 3” zusammen mit LaBeouf den drohenden Weltuntergang verhindern muss. Lange Zeit hieß es, dass Regisseur Michael Bay die Reihe nicht mehr weiterführen will. Doch schließlich läutete er mit  „Transformers 4: Ära des Untergangs“ ein Revival ein. Diesmal stößt Erfinder Mark Wahlberg auf Optimus Prime und setzt damit eine Materialschlacht von ungeahnten Ausmaßen in Gang.

Trotz der unterschiedlichen Darsteller haben die “Transformers”-Filme Bays unverwechselbare Handschrift: Er lässt es gern actionreich Krachen! Und auch wenn die spektakulären Schauwerte rund um die Kämpfer der Riesenroboter zuweilen Story und Logik überschatten, bleibt das Interesse an den Filmen ungebrochen. Mit fast 4 Milliarden US-Dollar Einspielergebnis gehört die Reihe zu den zehn erfolgreichsten Franchises aller Zeiten.
Text: kino.de

Do.
29. 6.
Fr.
30. 6.
Sa.
1. 7.
So.
2. 7.
Mo.
3. 7.
Di.
4. 7.
Mi.
5. 7.
      14:00      
  17:00 17:00 17:00      
20:00 20:00 20:00 20:00 20:00 20:00  

WONDER WOMAN

Plakat: WONDER WOMANab 12 / 141m

Comicverfilmung mit Gal Gadot als Amazonen-Kriegerin.

Der gefeierte Superheldinnenfilm aus dem Hause DC erzählt die Origin-Story von Wonder Woman alias Diane Prince (Gal Gadot). Zu Beginn des Films lebt sie als Amazonenprinzessin und Tochter von Zeus auf der isolierten und nur von Frauen bewohnten Insel Paradise Island, wo sie von ihrer Mutter Königin Hippolyta (Connie Nielson) zu einer der mächtigsten Kriegerinnen aller Zeiten ausgebildet wird. Eines Tages strandet der Soldat Steve Trevor (Chris Pine) auf dem abgeschotteten Eiland. Diane ist sofort fasziniert von dem Mann und seinen Erzählungen von der Welt der Menschen und beschließt, ihn nach Europa zu begleiten, das von den Unruhen des Ersten Weltkriegs erschüttert wird. Dort entwickelt sie sich zur Superheldinn Wonder Woman, die sich nicht mehr in ihrer Heimat verstecken, sondern ihre Verantwortung gegenüber den Menschheit wahrnehmen und ihre Kräfte zum Guten einsetzen will.

Text: kino.de

Logo 3D 100

Do.
22. 6.
Fr.
23. 6.
Sa.
24. 6.
So.
25. 6.
Mo.
26. 6.
Di.
27. 6.
Mi.
28. 6.
  17:00 17:00 17:00      17:00
20:00 20:00 20:00 20:00   20:00 20:00


in 2D !

Do.
29. 6.
Fr.
30. 6.
Sa.
1. 7.
So.
2. 7.
Mo.
3. 7.
Di.
4. 7.
Mi.
5. 7.
20:15 20:15 21:00 19:30  17:00 20:15  

DER WUNDERBARE GARTEN DER BELLA BROWN

Plakat: DER WUNDERBARE GARTEN DER BELLA BROWNab 0 / 92m

Magische Liebeskomödie um die schüchterne Bibliothekarin Bella Brown, die dank ihres mürrischen Nachbarn Alfie lernt, sich den eigenen Ängsten zu stellen.

An der schüchternen Bibliothekarin Bella Brown (Jessica Brown Findlay) ist nichts normal: Für jeden Tag der Woche hat sie eine eigene Zahnbürste. Sie hat Angst vor der Natur, vor Tieren, vor der Welt und vor Unordnung und am allermeisten vor ihrem Chef in der Bibliothek. Dabei ist die junge Frau eine talentierte Kinderbuchautorin, die am liebsten ein eigenes Buch schreiben und illustrieren möchte. Doch mit ihren Ängsten steht sie sich selbst im Weg.

Das wird sich ändern, als gleich drei unterschiedliche Männer in das Leben der zurückgezogenen Bella treten: Da ist zum einen der miesepetrige Nachbar Alfie Stevenson (Tom Wilkinson), der sich über Bellas unordentlichen Garten beschwert und sich bald auf seine verschrobene Art um die junge Frau kümmert. Die hat nämlich auch noch mit dem Koch Vernon (Andrew Scott) zu tun, der sich mit seinen Zwillingstöchtern in ihrer Küche einnistet. Und dann wäre da noch der chaotische Erfinder Billy (Jeremy Irvine), der vor einer großen Entdeckung steht. Nur, wenn sie ihre Ängste überwindet, kann Bella die Situation meistern.

Text: kino.de

In der Reihe FRAUENFILM
rechtzeitige Reservierung erforderlich

Do.
29. 6.
Fr.
30. 6.
Sa.
1. 7.
So.
2. 7.
Mo.
3. 7.
Di.
4. 7.
Mi.
5. 7.
             20:00

GREGS TAGEBUCH - Böse Falle

Plakat: GREGS TAGEBUCHab 0 / 92m

Böse Falle!: In Gregs viertem Leinwandabenteuer geht bei einem Familienausflug zur Oma alles schief, was nur schief gehen kann.

Als Greg Heffley (Jason Drucker) erfährt, dass seine Familie einen Ausflug zur Ehre von Omas 90. Geburtstag plant, ist er ganz und gar nicht begeistert. 48 Stunden Roadtrip mit der lieben Sippschaft versprechen, ziemlich öde zu werden. Da kommt ihm die nahegelegene Gaming-Messe gerade recht. Zusammen mit seinem großen Bruder Rodrick (Charlie Wright) plant er einen heimlichen Abstecher. Doch der Ausflug endet mal wieder im Chaos.

Text: kino.de

Do.
22. 6.
Fr.
23. 6.
Sa.
24. 6.
So.
25. 6.
Mo.
26. 6.
Di.
27. 6.
Mi.
28. 6.
  17:00 17:00 15:00     17:00
Do.
29. 6.
Fr.
30. 6.
Sa.
1. 7.
So.
2. 7.
Mo.
3. 7.
Di.
4. 7.
Mi.
5. 7.
  17:00 15:00 15:00      

IN ZEITEN DES ABNEHMENDEN LICHTS

Plakat: IN ZEITEN DES ABNEHMENDEN LICHTSab 0 / 101m

Verfilmung des gleichnamigen Bestsellers von Eugen Ruge über eine ostdeutsche Großfamilie, die den Zusammenbruch der DDR erlebt.

1989 steht die DDR kurz vor dem Zusammenbruch. Ein letztes Mal soll sie hochleben, in Form des hochdekorierten SED-Mitglieds Wilhelm Powileit (Bruno Ganz), der seinen 90ten Geburtstag feiert. Komplett mit singenden Pionieren, Blumen und einem weiteren Orden, den Powileit für seine Dienste um die DDR bekommt. Hartnäckig hält der Patricharch, der 1952 aus dem Exil in Mexiko nach Deutschland zurückgekehrt ist, um die DDR aufzubauen, an seiner Utopie fest. Noch ahnt er nicht, dass sein Enkel Sascha in den Westen geflohen ist.
Text: kino.de

Do.
22. 6.
Fr.
23. 6.
Sa.
24. 6.
So.
25. 6.
Mo.
26. 6.
Di.
27. 6.
Mi.
28. 6.
19:00 19:00 21:00        19:30
Do.
29. 6.
Fr.
30. 6.
Sa.
1. 7.
So.
2. 7.
Mo.
3. 7.
Di.
4. 7.
Mi.
5. 7.
        20:15    

JAHRHUNDERTFRAUEN

jahrhundertfrauenab 0 / 119m

Drei feministische Frauen und ein Pubertierender - in dem Drama "Jahrhundertfrauen" sucht die alleinerziehende Dorothea nach einem Vaterersatz für ihren Sohn.

Kalifonien 1979: Der Junge Jamie (Lucas Jade Zumann) wächst in einer wilden Zeit voller Umbrüche auf. Leider hat er keinen Vater und die Mutter Dorothea (Annette Bening) verliert zusehends den Kontakt zu ihrem pubertierenden Sohn. Um die Vaterrolle zu ersetzen, holt sie die beiden Frauen Abbi (Greta Gerwig), eine rothaarige Punkerin und Fotografin, sowie Julie (Elle Fanning), Jamies frühreife Sandkastenfreundin, mit ins Boot, um den Jungen zum Mann zu machen.

Emanzipation, pubertäre Aufmüpfigkeit und Punk – in dem Drama “Jahrhundertfrauen” findet ein humorvoller Clash der Kulturen statt. Dabei erzählt der Film auch, wie Geschlechterbilder entstehen und mit welchen Herausforderunen alleinerziehende Mütter konfrontiert werden, wenn ihr Kind sich von ihnen entfremdet. Als Ersatzvater kann auch der männliche Mitbewohner William (Billy Crudup) nicht herhalten – den 70ern entsprechend ist er ein dauerbekiffter Hippie. Doch auch für die drei Frauen ist es schwerer als gedacht, sich den perfekten Mann vorzustellen.

Text: kino.de

Do.
29. 6.
Fr.
30. 6.
Sa.
1. 7.
So.
2. 7.
Mo.
3. 7.
Di.
4. 7.
Mi.
5. 7.
    17:15        

WEIT. Die Geschichte von einem Weg um die Welt

weit die geschichte von einem weg um die welt 2 rcm0x1920uab 0 / 130m

Die Geschichte von einem Weg um die Welt: Dokumentation über die Weltreise von Patrick Allgaier und Gwendolin Weisser, die zu Fuß und per Anhalter mehr als 100.000 Kilometer zurückgelegt haben.

Während die Reise im Roman bloß 80 Tage dauert, benötigen die beiden Globetrotter Patrick Allgaier und Gwendolin Weisser fast drei Jahre für ihre Weltumrundung. Grund dafür ist, dass sie lediglich zu Fuß oder per Anhalter unterwegs sind. Von Freiburg über den Balkan nach Moskau, von dort Richtung Iran, schließlich sogar bis nach Pakistan, das zum Zeitpunkt der Reise zu den gefährlichsten Ländern der Welt gehört. Doch die beiden Glauben an das Gute – und lernen täglich Menschen kennen, die diesen Glauben bestätigen.

Text: kino.de

Do.
29. 6.
Fr.
30. 6.
Sa.
1. 7.
So.
2. 7.
Mo.
3. 7.
Di.
4. 7.
Mi.
5. 7.
       17:15      

FRAUENKINO

Jeden ersten Mittwoch im Monat!

rechtzeitige Reservierung erforderlich!
06235 - 92 99 840


nächster Film am
5. Juli 2017

Plakat: DER WUNDERBARE GARTEN DER BELLA BROWN

Newsletter





Joomla Extensions powered by Joobi

Programmzettel

Zum Download:
pdf22. bis 28. 6. 2017

 

Zum Download:
pdf29. 6. bis 5. 7. 2017