02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 01

Adresse und Telefon

Rex-Kino-Center

 

Zeppelinstrasse 6
67105 Schifferstadt

 

Telefon:
06235-9299840

 

Unser Telefon ist für Reservierungen und Programmauskünfte täglich eine halbe Stunde vor der ersten Vorstellung von unseren Mitarbeitern besetzt.

Logo 3D 100

Alle Filme mit diesem Logo werden in 3D gezeigt

KINO-GUTSCHEIN

Mit einem Kino-Gutschein haben Sie immer ein schönes Geschenk.
Bei uns immer an der Kasse vorrätig.

 

rex kino center gutschein hochform

Aktuelles Programm

Änderungen und Irrtümer vorbehalten.

THE PARTY

Plakat: The Partyab 12 / 68 m

Starbesetzte Satire über die britische Gesellschaft, deren unterschiedliche Vertreter bei einer Party aufeinandertreffen, die völlig aus dem Ruder gerät.

Janet (Kristin Scott Thomas) hat den Höhepunkt ihrer politischen Laufbahn erreicht. Zur Feier ihrer Ernennung zur Gesundheitsministerin im Schattenkabinett lädt sie die engsten Freunde zu einer Party ein. Nach und nach trudeln Janets Freundin April (Patricia Clarkson) und dessen esoterischer Mann Gottfried (Bruno Ganz), der zugekokste Banker Tom (Cillian Murphy) und das lesbische Paar Martha (Cherry Jones) und Jinny (Emily Mortimer) ein. Da lässt Janets Ehemann Bill (Timothy Spall) zwei Geheimnisse platzen.

Feministische Theorien, linke Diskurse, Esoterik, Kokain und schließlich sogar eine Pistole – die Party gerät immer schneller aus den Fugen, als die unterschiedlichen Charaktere und Lebensentwürfe aufeinandertreffen. Vielleicht ist doch etwas an der esoterischen Weltanschauung von Gottfried dran, denkt der todkranke Bill, während Tom im Garten mit einer Pistole herumfuchtelt und Janet in der Küche heimlich mit ihrem Lover textet. Am Ende wird jeder von ihnen seine geschätzten Ideale verraten.
Text: kino.de

Do.
17. 8.
Fr.
18. 8.
Sa.
19. 8.
So.
20. 8.
Mo.
21. 8.
Di.
22. 8.
Mi.
23. 8.
20:00 19:00 21:00 19:30     20:00

EMOJI – der Film

Plakat: EMOJI - Dder Filmab 0 / 87 m

Im echten Leben gehören sie zum Alltag - im Animationfilm von Sony erwachen die Emojis zum Leben und begeben sich auf eine Reise durch die Tiefen des Handys.

Egal ob lachender oder weinender Smiley, Äffchen, Einhorn oder lächelnde Sch**** - dutzende Emojis gehören auf unseren Handys zum Alltag. Mit den lustigen Bildern können wir schnell Gefühle ausdrücken, wenn uns die Worte fehlen. Doch was niemand weiß: Die kleinen Symbole führen ein geheimes Leben, versteckt in der Stadt Textopolis. Dort hat jeder einen festen Platz und eine bestimmte Mimik – nur Gene nicht, der ohne Filter auf die Welt gekommen ist.

Gemeinsam mit dem berüchtigten Emoji Jailbreak und dem übermotivierten Hi-5 begibt sich Gene auf die Suche nach dem Code, der ihn reparieren kann. Zu dritt erleben sie ein aufregendes Abenteuer, dass sie durch die unterschiedlichen Apps und Programme führt. Auf seiner Reise lernt Gene, sich selbst zu akzeptieren. Doch was wäre ein Abenteuer ohne Gefahr? Auch Gene erkennt bald, dass eine dunkle Bedrohung auf ihn wartet, die ganz Textopolis zerstören könnte.
Text: kino.de

Do.
17. 8.
Fr.
18. 8.
Sa.
19. 8.
So.
20. 8.
Mo.
21. 8.
Di.
22. 8.
Mi.
23. 8.
      15:00      
17:00 17:00 17:00 17:00   17:00 17:00

DUNKIRK

Plakat: Dunkirkab 12 / 107m

Historischer Action-Kriegsfilm von "The Dark Knight"-Regisseur Christopher Nolan über die spektakuläre Rettungsaktion von Dünkirchen im 2. Weltkrieg.

Im Mai 1940 sind fast 400.000 britische, französische, belgische und niederländische Soldaten in der französischen Hafenstadt Dünkirchen eingekesselt. Auf der einen Seite ist das Wasser, auf der anderen rücken Hitlers Streitmächte immer näher. Für die Alliierten droht Dünkirchen (engl. Dunkirk) sich in eine Katastrophe zu verwandeln. Die Befehlshaber ersinnen deshalb einen tollkühnen Plan, um die gefangenen Soldaten zu retten
Text: kino.de

Do.
17. 8.
Fr.
18. 8.
Sa.
19. 8.
So.
20. 8.
Mo.
21. 8.
Di.
22. 8.
Mi.
23. 8.
19:00 19:00 19:00 19:00   19:00 19:00

ICH EINFACH UNVERBESSERLICH 3

Plakat: ich einfach unverbesserlich 3ab 0 / 1h 30m

Gru und seine Minions kehren aus dem Ruhestand zurück und lernen Grus erfolgreichen Zwillingsbruder kennen.

Eigentlich hatte sich Ex-Bösewicht Gru ja in den Ruhestand verabschiedet. Statt böser Taten, fieser Pläne und genialer Waffen heckt Gru (Oliver Rohrbeck) inzwischen Späße mit seinen drei Adoptivtöchtern Agnes, Edith und Margo aus. Nebenbei kümmert er sich noch um seine Armee von Minions. Gemeinsam mit seiner Frau Lucy (Martina Hill) ist er außerdem als Helden-Team unter dem Namen “Grucy” unterwegs. Ihr Erzfeind: Superbösewicht, 80er-Jahre Fan und Vokuhila-Träger Balthazar Bratt (Joko Winterscheidt), der es auf einen riesigen rosa Diamanten abgesehen hat.

Dummerweise geht Gru irgendwann das Geld aus. Da trifft es sich gut, dass endlich sein verloren geglaubter Zwillingsbruder Dru wieder Kontakt zu ihm aufnimmt. Denn Dru ist erfolgreich, steinreich, böse und hat obendrein noch volles Haar. Gru ist sofort genervt von seinem Bruder. Dru macht ihm jedoch ein Angebot, das er nicht ablehnen kann – es geht um einen allerletzten Diebstahl.
Text: kino.de

Do.
17. 8.
Fr.
18. 8.
Sa.
19. 8.
So.
20. 8.
Mo.
21. 8.
Di.
22. 8.
Mi.
23. 8.
  17:00 17:00 15:00      

DAS PUBERTIER

Plakat: Das Pubertierab 6 / 1h 31m

Familienkomödie nach dem Bestseller von Jan Weiler über die Hölle der Pubertät und die Schwierigkeiten, das eigene Kind in den Griff zu bekommen.

Vor ein paar Wochen ist sie doch noch so niedlich gewesen! Doch als Carla (Harriet Herbig-Matten) ihren 14. Geburtstag hat, verwandelt sie sich plötzlich in etwas völlig Fremdes. Grunzend, maulfaul, frech und lustlos trottet das ehemals so süße Mädchen durch den Alltag. Vater Hannes Weger (Jan Josef Liefers) erkennt seine Tochter, das Pubertier, kaum wieder. Plötzlich muss er sie davon abhalten, mit Jungs zu flirten oder Alkohol auszuprobieren. Zuverlässig tappt der überforderte Vater in ein Fettnäpfchen nach dem anderen.

Auch von Seiten der Mutter Sara ist keine Hilfe zu erwarten. Während der Journalist Hannes Weger seine rebellische Tochter zähmt, ist Sara (Heike Makatsch) wieder berufstätig und macht sich schleunigst aus dem Staub. Bloß weg vom grummeligen Pubertier. Leidgeprüft ist auch Wegers Arbeitskollege, der Kriegsreporter Holger (Detlev Buck). Statt zu Hause den Kampf aufzunehmen, flieht der lieber in den Nahen Osten – dort ist es weniger brenzlig. Ganz auf sich allein gestellt, muss Weger einen Weg finden, sein Pubertier aus dem Schlimmsten rauszuhalten. Dummerweise ist er selbst ein ziemlicher Tollpatsch
Text: kino.de

Do.
17. 8.
Fr.
18. 8.
Sa.
19. 8.
So.
20. 8.
Mo.
21. 8.
Di.
22. 8.
Mi.
23. 8.
  21:00       20:00  

MONSIEUR PIERRE GEHT ONLINE

Plakat: Monsieur Pierre geht online

FSK ab 0 Jahre

Der grantige Rentner Pierre (Pierre Richard) hat sich auf einen einsamen und routinierten Lebensabend eingerichtet. Doch seine Tochter Sylvie (Stéphane Bissot) bringt ihn mit einem Bekannten zusammen, dem erfolglosen Schriftsteller Alex (Yaniss Lespert). Alex soll Pierre in die mysteriöse Welt des Internets einführen und im Zuge dieser mühseligen Eingewöhnung stößt der rüstige Rentner eines Tages auf ein Datingportal.
(Quelle: www.filmstarts.de)

Do.
17. 8.
Fr.
18. 8.
Sa.
19. 8.
So.
20. 8.
Mo.
21. 8.
Di.
22. 8.
Mi.
23. 8.
    19:00 17:00      

FRAUENKINO

Jeden ersten Mittwoch im Monat!

rechtzeitige Reservierung erforderlich!
06235 - 92 99 840

Newsletter





Joomla Extensions powered by Joobi

Programmzettel

Zum Download:
pdf17. bis 23. Aug. 2017