02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 01

Adresse und Telefon

Rex-Kino-Center

Zeppelinstrasse 6
67105 Schifferstadt

Telefon:
06235 – 92 99 840

Unser Telefon ist für Reservierungen und Programmauskünfte täglich eine halbe Stunde vor der ersten Vorstellung von unseren Mitarbeitern besetzt.

KINO-GUTSCHEIN

Mit einem Kino-Gutschein haben Sie immer ein schönes Geschenk.
Bei uns immer an der Kasse vorrätig.

rex kino center gutschein hochform

Aktuelles Programm

Änderungen und Irrtümer vorbehalten.

25 KM

Plakat: 25 KMab 6 / 1h 56m

Bjarne Mädel und Lars Eidinger treffen im Roadmovie von Markus Goller als zwei entfremdete Brüder aufeinander, die mit dem Mofa quer durch Deutschland pesen.

Die Beerdigung des Vaters wird zur Schlägerei, als sich die beiden Brüder Christian (Lars Eidinger) und Georg (Bjarne Mädel) zum ersten Mal seit 30 Jahren wiedersehen. Der Tischler Georg hat sich bis zu Letzt um den Vater gekümmert, während Christian als Manager erfolgreich durch die Welt gejettet ist. Können sich die beiden wieder zusammenraufen? Nach der Beerdigung kommt das Bier und beim Wiederkennenlernen entdecken die beiden einen alten Kindheitstraum.

Vom Schwarzwald bis nach Rügen — als Jungs hatten sich Georg und Christian vorgenommen, mit ihren Mofas einmal quer durch Deutschland zu fahren. Die Karte hat all die Jahre überdauert. Also satteln die beiden ihre alten Maschinen und begeben sich im Schneckentempo auf eine Reise, die ihre Beziehung auf eine harte Probe stellen wird. Unterwegs machen sie einige verrückte Bekanntschaften.

Text: Kino.de

Do.
13. 12.
Fr.
14. 12.
Sa.
15. 12.
So.
16. 12.
Mo.
17. 12.
Di.
18. 12.
Mi.
19. 12.
19:30 19:30 19:30 19:30   19:30  

DURCH DIE WAND

Plakat: Durch die Wandab ? / 1h 40m

Dokumentarfilm über die Freikletterer Tommy Caldwell und Kevin Jorgeson, die 2015 die legendär schwere Dawn Wall im Yosemite Park erstmals bezwingen.

Auch heute noch gilt der Durchbruch von Tommy Caldwell und Kevin Jorgeson als außergewöhnliche Leistung in der Geschichte des Kletterns. Innerhalb von 19 Tagen erklettern die beiden erstmals die berühmt-berüchtigte Dawn Wall des El Capitan im Yosemite-Nationalpark. Spiegelglatte, senkrechte Granitwände, die keinen Fehler vergeben. In 900 Metern Höhe übernachten die beiden Freikletterer in einem Zelt, das am Felsen befestigt ist und über dem Abgrund hängt. 19 Tage lang unternehmen sie immer wieder Anläufe, die Route zu erklettern, reißen sich die Hände auf, scheitern, fallen, versuchen es erneut. In der visuell spektakulären Dokumentation von Josh Lowell und Peter Mortimer wird das Drama in einzigartigen Bildern festgehalten.

Text: DURCH DIE WAND

Do.
13. 12.
Fr.
14. 12.
Sa.
15. 12.
So.
16. 12.
Mo.
17. 12.
Di.
18. 12.
Mi.
19. 12.
      17:00     19:30

100 DINGE

Plakat: 100 DINGEab 6 / 1h 50m

In der Komödie von und mit Florian David Fitz gehen zwei Kumpels eine folgenreiche Wette ein: Für 100 Tage wollen sie auf ihr gesamtes Hab und Gut verzichten.

Was braucht man eigentlich wirklich im Leben? Für Paul (Florian David Fitz) geht ohne das Handy gar nichts, Toni (Matthias Schweighöfer) könnte niemals auf seine Espressomaschine verzichten — und auf die Haarpillen. Paul braucht seine Sneakers als wären sie heilig. Die beiden sind süchtig nach all den Accessoires, Geräten und Alltagsgegenständen, mit denen sie sich umgeben. Dabei versuchen Toni und Paul, sich ständig zu überbieten. Wer hat das neueste Smartphone, die coolsten Schuhe?

Auf einer Firmenfeier schließen Paul und Toni eine gewagte Wette: Ihr gesamtes Hab und Gut wird für 100 Tage in einer Lagerhalle weggeschlossen. Jeden Tag können sie einen neuen Gegenstand aus dem Lagerhaus holen. Dummerweise haben sie mitten im Winter angefangen und sitzen den ersten Tag nackt in der Kälte. Sind Espressomaschine und Handy wirklich so wichtig wie eine warme Unterhose?

Text: Kino.de

Do.
6. 12.
Fr.
7. 12.
Sa.
8. 12.
So.
9. 12.
Mo.
10. 12.
Di.
11. 12.
Mi.
12. 12.
      14:30      
17:15 17:15 17:15 17:15 17:15 17:15 17:15
19:30 19:30 19:30 19:30 19:30 19:30 19:30
Do.
13. 12.
Fr.
14. 12.
Sa.
15. 12.
So.
16. 12.
Mo.
17. 12.
Di.
18. 12.
Mi.
19. 12.
17:30 17:30 17:30 17:30 17:30 17:30
20:00 20:00 20:00 20:00 20:00 20:00

DER GRINCH

Plakat: DER GRINCH

ab 0 / 1h 30m

Neuadaption des Kinderbuchklassikers als 3D-Animationsabenteuer von denselben Machern, die auch hinter den „Ich - Einfach unverbesserlich“-Filmen stehen.

Der Grinch ist grün, miesepetrig und ziemlich behaart. Weil er nichts so sehr hasst wie Weihnachten, das Fest der Liebe, beschließt der Grinch (Benedict Cumberbatch), es allen so richtig zu verderben.

In seiner Höhle auf Mount Crumpit heckt er einen gemeinen Plan aus: An Heiligabend verkleidet sich der Grinch als Weihnachtsmann, seinen Hund Max wiederum als Rentier. Dann schleichen sie in das Dorf Whoville und stehlen allen Einwohnern die Geschenke unterm Christbaum weg. Zurück in seiner Höhle reibt sich der Grinch die Hände und wartet darauf, dass die ahnungslosen Bewohner von Whoville am nächsten Morgen aufstehen.

Doch als er am nächsten Morgen hört, wie die Dorfbewohner klagen, kann sich der Grinch gar nicht so richtig freuen. Plötzlich erkennt er, dass Weihnachten vielleicht doch ein ganz besonderer Tag ist. Ist es jetzt schon zu spät, um es wiedergutzumachen?

Text: Kino.de

Do.
6. 12.
Fr.
7. 12.
Sa.
8. 12.
So.
9. 12.
Mo.
10. 12.
Di.
11. 12.
Mi.
12. 12.
      13:00 (2D)      
15:00 (2D) 15:00 (2D) 15:00 (2D)
17:00 (2D) 17:00 (2D) 17:00 (3D) 17:00 (3D) 17:00 (2D) 17:00 (2D) 17:00 (2D)
Do.
13. 12.
Fr.
14. 12.
Sa.
15. 12.
So.
16. 12.
Mo.
17. 12.
Di.
18. 12.
Mi.
19. 12.
      13:00 (2D)      
    15:00 (2D) 15:00 (2D)      
17:00 (2D) 17:00 (2D) 17:00 (2D)   17:00 (2D) 17:00 (2D)

PHANTASTISCHE TIERWESEN 2 – Grindelwalds Verbrechen

Plakat: GRINDELWALDS VERBRECHEN

ab 12 / 2h 14m

Fortsetzung des "Harry Potter"-Spin-offs über den Magiezoologen Scamander, der sich auf die Jagd nach dem dunklen Magier Gellert Grindelwald begibt.

Eigentlich hatte sich der Magiezoologe Newt Scamander vorgenommen, ein Lehrbuch über die magische Tierwelt für die Schüler von Hogwarts zu schreiben. Fast 70 Jahre später werden begabte Nachwuchsmagier wie Harry Potter und seine Mitschüler Ron und Hermine wichtige Erfahrungen aus seinen anekdotenreichen Aufzeichnungen ziehen. Doch Scamanders Reisen werden vom Kampf gegen den dunklen Magier Gellert Grindelwald überschattet. Grindelwald will die Ordnung zwischen Magiern und Muggeln für immer zerstören.

Grindelwald träumt von einer idealen Gesellschaft, in der allein reinblütige Magier herrschen. Alle nichtmagischen Wesen und Muggel sollen den überlegenen Zauberern dienen. Obwohl Dumbledore in Grindelwald verliebt ist, kann er dessen Pläne nicht tolerieren, es kommt zum Zerwürfnis zwischen den Meister-Magiern. Seither ist Grindelwald abgetaucht und sorgt überall, wo er gesichtet wird, für Chaos und Terror.

Im zweiten Teil des „Harry Potter“-Spin-offs führt die Reise ins schöne Paris. Sehr zum Leid von der späteren Mrs Scamander Porpentina (Katherine Waterston) trifft Scamander hier auf seine alte Liebe Leta Lestrange (Zoë Kravitz). Die ist inzwischen mit seinem Bruder Theseus Scamander (Callum Turner) zusammen. Begleitet wird Scamander außerdem wieder von Queenie Goldstein (Alison Sudol) und dem No-Maj Jacob (Dan Fogler). Und auch der geheimnisvolle Credence (Ezra Miller) ist wieder zurück.

Text: Kino.de

Do.
13. 12.
Fr.
14. 12.
Sa.
15. 12.
So.
16. 12.
Mo.
17. 12.
Di.
18. 12.
Mi.
19. 12.
14:30 14:30      

BOHEMIAN RHAPSODY

Plakat: BOHEMIAN RHAPSODYab 6 / 2h 15m

Biopic mit „Mr. Robot“-Star Rami Malek als Queen-Frontmann Freddie Mercury, der mit dem Song „Bohemian Rhapsody“ seinen größten Hit feierte.

Mit 45 Jahren ist Freddie Mercury (Rami Malek) zu früh verstorben. Der Sänger der Band Queen war einer der größten Entertainer und Rockstars seiner Zeit. Mit seinen Bandmitgliedern, dem Gitarristen Brian May (Gwilym Lee), dem Bassisten John Deacon (Joseph Mazzello) und dem Schlagzeuger Roger Taylor (Ben Hardy), hat Freddie Mercury unvergessliche Hits wie „We Are the Champions“, „We Will Rock You“ oder „Another One Bites the Dust“ geschaffen.

Das Biopic „Bohemian Rhapsody“ zeichnet 15 Jahre Bandgeschichte nach — von der Formierung der Band 1970 bis hin zum legendären Live-Aid-Konzert 1985, als 72.000 Zuschauer zu „Radio Ga Ga“ im Takt klatschten. Freddie Mercury starb im November 1991 an den Folgen seiner Aids-Erkrankung. In unserer Filmkritik könnt ihr nachlesen, wie das filmische Denkmal gelungen ist.

Text: Kino.de

Do.
6. 12.
Fr.
7. 12.
Sa.
8. 12.
So.
9. 12.
Mo.
10. 12.
Di.
11. 12.
Mi.
12. 12.
        20:00 20:00  

KINDESWOHL

Plakat: Kindeswohlab 12 / 1h 46M

In dem Gerichtsdrama muss Emma Thompson als Richterin entscheiden, ob ein Kind eine lebensrettende Behandlung erhält, obwohl diese seiner Religion widerspricht.

Der junge Adam (Fionn Whitehead) leidet an Leukämie, eine Bluttransfusion könnte sein Leben retten. Weil er als gläubiger Zeuge Jehovas aufgewachsen ist, lehnt Adam die Behandlung ab. Die Seele liegt im Blut, eine Transfusion widerspricht seiner Religion. In drei Monaten wird Adam 18 Jahre alt. Vor dem Gesetz ist er noch ein Kind. Tatsächlich handelt es sich jedoch um einen reflektierten, intelligenten Teenager, der von seiner Entscheidung nicht abzubringen ist.

Die kinderlose Familienrichterin Fiona Maye (Emma Thompson) ist eine hochgeachtete Expertin. Die Karriere geht vor den Beruf. Ihr Privatleben, die Ehe mit dem amerikanischen Professor Jack (Stanley Tucci) liegt in Scherben. Intim waren die beiden schon lange nicht mehr. Als Jack darum bittet, eine Affäre mit einer jüngeren Frau beginnen zu dürfen, bricht Fiona zusammen. Da wird sie abberufen, um im Fall von Adam zu entscheiden. Kann sie den Jugendlichen zum Leben zwingen, obwohl es seiner religiösen Überzeugung widerspricht?

Text kino.de

Do.
6. 12.
Fr.
7. 12.
Sa.
8. 12.
So.
9. 12.
Mo.
10. 12.
Di.
11. 12.
Mi.
12. 12.
            20:00

FRAUENKINO

Jeden ersten Mittwoch im Monat!

rechtzeitige Reservierung erforderlich!
06235 - 92 99 840

Newsletter

Hier können Sie unser Programm als E-Mail bestellen:

Zum Bestellformular

Programmzettel

Zum Download:
pdf6. bis 12.12. 2018

Joomla Extensions