02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 01

Adresse und Telefon

Rex-Kino-Center

Zeppelinstrasse 6
67105 Schifferstadt

Telefon:
06235 – 92 99 840

Unser Telefon ist für Reservierungen und Programmauskünfte täglich eine halbe Stunde vor der ersten Vorstellung von unseren Mitarbeitern besetzt.

Newsletter

Hier können Sie unser Programm als E-Mail bestellen:

Zum Bestellformular

KINO-GUTSCHEIN

Mit einem Kino-Gutschein haben Sie immer ein schönes Geschenk.
Bei uns immer an der Kasse vorrätig.

rex kino center gutschein hochform

Aktuelles Programm

Änderungen und Irrtümer vorbehalten.

ONCE UPON A TIME IN HOLLYWOOD

Plakat: ONCE UPON A TIME – In Hollywoodab 16 /2h42m

Quentin Tarantino porträtiert das Hollywood zur Zeit der Manson-Morde Ende der 60er in einem Crime-Drama, das mit Brad Pitt und Leonardo DiCaprio besetzt ist.

Die Geschichte des neuen Tarantino-Streifens dreht sich um den erfolglosen Western-Darsteller Rick Dalton (Leonardo DiCaprio), der nach einigen TV-Shows verzweifelt versucht, im Film Fuß zu fassen. Begleitet wird Dalton dabei von seinem besten Freund und Stunt-Double Cliff Booth (Brad Pitt). Auch Daltons langjähriger Agent Marvin Schwarz (Al Pacino) ist keine große Hilfe, denn er hat nur Rollen im unliebsamen Genre des Italo-Western parat.

Rick Dalton wohnt in direkter Nachbarschaft zu der Schauspielerin, Stil-Ikone und Polanski-Ehefrau Sharon Tate (Margot Robbie). In der Nacht vom 8. auf den 9. August 1969 verschaffen sich vier Mitglieder der Manson Family gewaltsam Zugang zu der Villa und töten die hochschwangere Tate, sowie vier weitere Personen, darunter auch Tates Haarstylisten Jay Sebring (Emile Hirsch). Die Morde erschüttern Hollywood. Enge Freunde von Tate wie Schauspielikone Steve McQueen (Damian Lewis) leben fortan in Angst.

Die Ermittlungen im Fall der Tate-Morde ziehen sich quer durch die Filmindustrie. Selbst das junge Stuntdouble Bruce Lee (Mike Moh) wird verdächtigt. Derweil haben sich die Mitglieder der Manson Family wieder zurück auf ihre Ranch im Death Valley zurückgezogen, die ihnen von dem 80-jährigen und blinden George Spahn (Bruce Dern) kostenlos zur Verfügung gestellt wird — im Gegenzug für Sex mit jungen Mitgliedern wie Lynette „Squeaky“ Fromme (Dakota Fanning). Kommen Dalton und Booth der Sekte auf die Spur?

Text: kino.de

Do.
22. 8.
Fr.
23. 8.
Sa.
24. 8.
So.
25. 8.
Mo.
26. 8.
Di.
27. 8.
Mi.
28. 8.
  17:00 17:00     17:00 17:00
  19:30 19:30 20:00   19:30 19:30

DER KÖNIG DER LÖWEN

Plakat: König der Löwenab 6 /1h59m

Disney spendiert dem oscarprämierten Zeichentrickklassiker von 1994 ein grandioses CGI-Remake mit einem Cast, der Stars wie Donald Glover und Beyoncé enthält.

Alle Tiere der Savanne sind gekommen, um der Geburt des junge Löwe Simba (gesprochen von Donald Glover), Sohn des Königs der Löwen Mufasa (James Earl Jones) und dessen Löwin Sarabi (Alfre Woodard) beizuwohnen. Stolz hält Mufasa den Thronfolger in die Luft. Eines Tages soll er gerecht über das Land herrschen und darauf achten, dass der „Kreis des Lebens“ eingehalten wird. Doch Mufasas böser Bruder Scar (Chiwetel Ejiofor) sieht sich um den Thron betrogen. In einem hinterhältigen Attentat tötet er Mufasa und vertreibt Simba.

Ganz auf sich allein gestellt und noch grün hinter den Ohren stolpert Simba in ein Abenteuer nach dem anderen. Dabei lernt er das vorlaute Erdmännchen Timon (Billy Eichner) und das liebenswerte Warzenschwein Pumbaa (Seth Rogen) kennen. Zu dritt lassen sie sich treiben und genießen das Leben. Erst, als Simba auf seine ehemalige Spielkameradin Nala (Beyoncé Knowles-Carter) trifft, wird ihm seine Verantwortung bewusst. Gemeinsam mit Nala und seinen Freunden schickt er sich an, Scar und seine Hyänen vom Thron zu stoßen.

Text: kino.de

Do.
15. 8.
Fr.
16. 8.
Sa.
17. 8.
So.
18. 8.
Mo.
19. 8.
Di.
20. 8.
Mi.
21 8.
      14:30      
  17:00 17:00 17:00   17:00 17:00
  19:30 19:30 19:30   19:30 19:30
Do.
22. 8.
Fr.
23. 8.
Sa.
24. 8.
So.
25. 8.
Mo.
26. 8.
Di.
27. 8.
Mi.
28. 8.
      14:30      
  17:00 17:00 17:00   17:00 17:00
  20:00 20:00        

LEBERKÄSJUNKIE

Plakat: LEBERKÄSJUNKIEab 12 /1h37m

6. Film der Provinz-Krimi-Reihe um Polizist Eberhofer, der zu allem (kriminellen) Übel im neusten Teil auch noch das Kind hüten muss und auf Diät gesetzt wird.

Im bayrischen Niederkaltenkirchen wird wieder ermittelt! Dorf-Polizist Franz Eberhofer (Sebastian Bezzel) sieht seinen Job ja eigentlich ganz gelassen: so ein Mordfall muss eben gelöst werden. Dieses Mal ist das Ganze verbunden mit Brandstiftung und dubiosen Bauunternehmungen. Zu der beruflichen Herausforderung gesellen sich noch ein paar private Veränderungen, die es Eberhofer nicht gerade leicht machen, den Fall zu lösen.

Zum einen muss Franz Sprössling Paul hüten, da On-Off-Freundin Susi (Lisa Maria Potthoff) Zeit für sich braucht. Also muss der Kleine mit zur Arbeit, wird im Polizeiauto chauffiert und in der Pathologie gewickelt. Als würde das die Ermittlungen nicht schon genug behindern, wird Franz auch noch auf Diät gesetzt – sein Cholesterinwert ist zu hoch!

Unterstützung erhält er Gott sei Dank wieder vom selbsternannten Privatdetektiv Rudi Birkenberger (Simon Schwarz), der nicht nur für die regulären Ermittlungen, sondern auch in Sachen Erziehung und Ernährung mit Rat und Tat zur Seite steht.

Text: kino.de

Do.
15. 8.
Fr.
16. 8.
Sa.
17. 8.
So.
18. 8.
Mo.
19. 8.
Di.
20. 8.
Mi.
21. 8.
  19:00 19:00 17:00   21:00 21:00
Do.
22. 8.
Fr.
23. 8.
Sa.
24. 8.
So.
25. 8.
Mo.
26. 8.
Di.
27. 8.
Mi.
28. 8.
          20:15 20:15

MEIN LOTTA-LEBEN - Alles Bingo mir Flamingo

Plakat: Mein lotta lebenab 0 /1h33m

Verfilmung der gleichnamigen Kinderbuchreihe von Alice Pantermüller und Daniela Kohl über den chaotischen Alltag der liebenswerten elfjährigen Lotta Petermann.

Die aufgeweckte elfjährige Lotta Petermann (Meggy Hussong) hat es manchmal ganz schön schwer: Nicht nur ihre beiden Blödbrüder (Lenny und Marlow Kullmann) machen ihr den Alltag schwer, auch ihr Vater Rainer (Oliver Mommsen) ist meistens mies gelaunt. Mutter Sabine (Laura Tonke) ist derweil, seitdem sie im Meditationsstudio des Gurus Heiner Krishna (Milan Peschel) arbeitet, auf einem Ayurveda-Trip. Ein ziemliches Durcheinander. Zum Glück hat Lotta ihre beste Freundin Cheyenne (Yola Streese), mit der sie über alles reden kann.

Gemeinsam mit Cheyenne und Paul (Levio Kazmaier) hat Lotta einen eigenen Klub gegründet: Die wilden Kaninchen. Vor allem wollen sie damit der eingebildeten Berenike (Laila Ziegler) und ihren Glamour-Girls eins auswischen. Doch als Berenike und ihre Lämmer-Girls eine große Party veranstalten, werden die wilden Kaninchen nicht eingeladen. Also lassen sich Lotta, Cheyenne und Paul zahllose Pläne einfallen, um sich doch auf die Party zu schleichen. Dummerweise kommt es dabei zum Krach zwischen den Freunden.

Text: kino.de

Do.
22. 8.
Fr.
23. 8.
Sa.
24. 8.
So.
25. 8.
Mo.
26. 8.
Di.
27. 8.
Mi.
28. 8.
      17:00      

HIWWE WIE DRIWWE – Pfälzisch in Amerika

Plakat: hiwwe wie driwweab 0 / 1h34m

400.000 Amerikaner sprechen einen Pfälzer Dialekt? Im Dokumentarfilm „Hiwwe wie Driwwe“ von Benjamin Wagener und Christian Schega geht der in Pennsylvania geborene und aufgewachsene Douglas Madenford auf eine Spurensuche durch seine Heimat und durch die Pfalz.

Doug trifft dabei auf viele Menschen und erfährt, was von der pfälzischen Sprache und der Kultur in Amerika noch übrig ist und wie sie sich „hiwwe wie driwwe“, hier in Deutschland und drüben in Amerika entwickelt hat.

Vor ca. 300 Jahren flüchteten viele Pfälzer sowohl vor politischer Verfolgung, als auch aus wirtschaftlichen Gründen in die USA und siedelten sich hauptsächlich in und um Pennsylvania an. Dabei brachten sie auch ihre Sprache und Kultur mit in die Neue Welt. Beides hat sich in weiten Teilen bis heute erhalten. So sprechen in Amerika bis heute Menschen ihre Variante des Pfälzischen Dialekts: das so genannte Pennsylvania Dutch.

mehr zum Film

Do.
15. 8.
Fr.
16. 8.
Sa.
17. 8.
So.
18. 8.
Mo.
19. 8.
Di.
20. 8.
Mi.
21. 8.
       19:30      
Do.
22. 8.
Fr.
23. 8.
Sa.
24. 8.
So.
25. 8.
Mo.
26. 8.
Di.
27. 8.
Mi.
28. 8.
       19:30      

BENJAMIN BLÜMCHEN

Plakat: BENJAMIN BLÜMCHENab 0 /1h31m

In seinem ersten Realfilm erlebt Benjamin Blümchen ein großes Abenteuer, bei dem er zusammen mit seinem Freund Otto den Neustädter Zoo rettet — Törööö!!!

Als die Sommerferien ins Haus stehen, sind Benjamin Blümchen und Otto (Manuel Santos Gelke) voller Vorfreude. Endlich können sie die ganze Zeit gemeinsam im Neustädter Zoo verbringen. Doch der Zoodirektor Herr Tierlieb (Friedrich von Thun) hat schlechte Neuigkeiten: Dem Zoo fehlt Geld, um dringende Reparaturen zu erledigen. Zusammen mit Tierpfleger Karl (Tim Oliver Schultz) organisieren Otto und Benjamin Blümchen eine Tombola. Doch der Bürgermeister von Neustadt (Uwe Ochsenknecht) hat ganz andere Pläne mit dem Zoo.

Mitten in die Feierlichkeit platzt der Bürgermeister mit einer absoluten Neuigkeit: Der Zoo soll zum Prestige-Objekt von Neustadt umgebaut werden. Deshalb hat er die gewiefte Zora Zack (Heike Makatsch) engagiert. Und Benjamin Blümchen soll das neue Werbegesicht werden. Doch als die ersten Bauarbeiten beginnen, finden Otto und Benjamin heraus, dass Zora Zack eigentlich etwas ganz anderes im Schilde führt. Gemeinsam mit der rasenden Reporterin Karla Kolumna (Liane Forestieri) kommen sie Zora auf die Schliche. Doch welche Rolle spielt der Ex-Agent Walter Weiß (Dieter Hallervorden) in den Plänen von Zora?

Text: kino.de

Do.
15. 8.
Fr.
16. 8.
Sa.
17. 8.
So.
18. 8.
Mo.
19. 8.
Di.
20. 8.
Mi.
21. 8.
  17:15 17:15 15:00   17:15 17:15

YESTERDAY

Plakat: YESTERDAYab 0 /1h56m

In der Musical-Komödie von Oscarpreisträger Danny Boyle sind The Beatles fast vergessen, nur ein Musiker erinnert sich noch an die Hits der Swinging Sixties.

Mit „All You Need Is Love“ haben John Lennon und Paul McCartney einen der größten Hits für die Beatles geschaffen. Doch was wäre, wenn sich niemand mehr daran erinnern würde? Einzig ein unbedeutender britischer Musiker (Himesh Patel) kann sich noch an die legendären Pilzköpfe erinnern. Erst als der Singer-Songwriter Ed Sheeran auf den letzten Beatles-Fan aufmerksam wird, beginnt eine grandiose Tour, die allen Beteiligten bald über den Kopf wächst.

Text: kino.de

Do.
15. 8.
Fr.
16. 8.
Sa.
17. 8.
So.
18. 8.
Mo.
19. 8.
Di.
20. 8.
Mi.
21. 8.
  21:00       19:00  

EIN BECKEN VOLLER MÄNNER

Plakat: EIN BECKEN VOLLER MÄNNERab 6 /1h52m

Französische Komödie über eine Gruppe mittelalter Männer, die im Synchronschwimmen ihre neue Bestimmung finden und fortan für die Weltmeisterschaft trainieren.

Bertrand (Mathieu Amalric) ist depressiv und kann schon seit zwei Jahren keinem festen Job mehr nachgehen. Auch die Psychopharmaka können wenig an seinem Zustand ändern und so verbringt er die meiste Zeit antriebslos zu Hause. Eines Tages stolpert er im Schwimmbad über einen Aushang zum Synchronschwimmen. Da er nichts besseres zu tun hat, beschließt er, der Gruppe einen Besuch abzustatten.

Als er zum vorgegebenen Termin erscheint, findet er eine etwas aus der Form geratene und wenig motivierte Gruppe mittelalter Männer vor. So unterschiedlich die Hintergründe der Männer – privat als auch beruflich – sind, so schwer fällt es ihnen, im Wasser den gleichen Takt zu finden. Auch Trainerin und ehemalige Synchronschwimmerin Delphine (Virginie Efira) tut sich schwer, den Herren Disziplin und Grazie beizubringen.

Als das Team plötzlich erfährt, dass die Weltmeisterschaft in ihrer Sportart vor der Tür steht, packt sie der Ehrgeiz. Ungeachtet ihrer alltäglichen Herausforderungen von Aggressionsbewältigung, Depression oder Alkoholsucht, trainieren Bertrand, Laurent (Guillaume Canet), Simon (Jean-Huhues Aglade) und Thierry (Philippe Katerine) hart, um ihr Ziel zu erreichen.

Text: kino.de

Do.
15. 8.
Fr.
16. 8.
Sa.
17. 8.
So.
18. 8.
Mo.
19. 8.
Di.
20. 8.
Mi.
21. 8.
    21:00       19:00

FRAUENKINO

Jeden ersten Mittwoch im Monat!

rechtzeitige Reservierung erforderlich!
06235 - 92 99 840

nächster Frauenfilm
4. September 2019

EVENTS

LYDIE AUVRAY Trio „MUSETTERIES”

191120lydie auvray trio 800

Bei uns am
20. November 2019
20:00

mehr lesen

Programmzettel

Zum Download:
pdf15. bis 21. 8. 2019

Joomla Extensions