02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 01

Adresse und Telefon

Rex-Kino-Center

 

Zeppelinstrasse 6
67105 Schifferstadt

 

Telefon:
06235-9299840

 

Unser Telefon ist für Reservierungen und Programmauskünfte täglich eine halbe Stunde vor der ersten Vorstellung von unseren Mitarbeitern besetzt.

KINO-GUTSCHEIN

Mit einem Kino-Gutschein haben Sie immer ein schönes Geschenk.
Bei uns immer an der Kasse vorrätig.

 

rex kino center gutschein hochform

Newsletter





Joomla Extensions powered by Joobi

Aktuelles Programm

Änderungen und Irrtümer vorbehalten.

PASSENGERS

Plakat: PASSENGERSab 12 / 1h 57m

Passengers: Actiongeladenes Weltraum-Abenteuer mit Chris Pratt ("Jurassic World") und Jennifer Lawrence ("Die Tribute von Panem") in den Hauptrollen.

Jim Preston (Chris Pratt) hat sich ein Ticket für das „Spaceship Avalon“ gekauft. Es soll ihn, ebenso wie 5.259 andere Menschen, 120 Jahre lang durch das All befördern und auf einen bewohnbaren Planeten namens „Homestead II“ wieder aufwecken. All die Jahre hätte Jim dabei in einer Art Winterschlaf verbringen sollen, um erst bei Ankunft ungealtert aufzuwachen. Ein technischer Defekt verursacht die frühzeitige Öffnung seiner Schlafkapsel, 90 Jahre vor der Ankunft. Jim findet sich alleine in dem riesigen Raumschiff wieder, das allen Komfort für eine ganze Gesellschaft von Menschen aufweist. Doch er hat niemanden, mit dem er den Raum oder vor allem seine Zeit teilen könnte. Bis er auf Aurora Dunn (Jennifer Lawrence) trifft. Die Schriftstellerin aus New York nimmt aus Interesse am kosmischen Reisen an dieser Odyssee teil und befindet sich nun in derselben Situation wie Jim. Gemeinsam versuchen sie, die Fehler im System des Raumschiffs zu beheben, um sich weitere 90 Jahre schlafen legen zu können. Sie kommen sich näher und müssen einander vertrauen, um die Gefahren aus dem All gemeinsam zu überstehen.

Do.
19. 1.
Fr.
20 1.
Sa.
21. 1.
So.
22. 1.
Mo.
23. 1.
Di.
24. 1.
Mi.
25. 1.
  17:00 17:00 17:00 17:00 17:00 17:00
19:00 19:00 19:00 19:00 19:00 19:00  

PLÖTZLICH PAPA

Plakat: PLÖTZLICH PAPAab 0 / 1h 58m

Plötzlich Papa!: Komödie um einen alleinerziehenden Vater wider Willen. Der neue Film mit Omar Sy aus ZIEMLICH BESTE FREUNDE

„Hey Moment, du hast da was vergessen!“ ruft Samuel (Omar Sy). Doch sein One-Night-Stand Kristin (Clémence Poésy) rast schon davon in Richtung London. Nicht etwas hat sie vergessen, sondern jemanden – ein Baby. Samuel ist der Vater, erklärt sie dem perplexen Mann vor ihr. Ab jetzt darf er sich um die kleine Gloria (Gloria Colston) kümmern. Überstürzt reist Samuel Kristin hinterher nach London, um ihr die Kleine zurückzugeben. Er weiß ja noch nicht mal, wie man Windeln wickelt! In der Not steht Samuel zu seinen Pflichten als Vater. Aus den ersten Annäherungen zwischen zwei Fremden wird ein unzertrennliches Vater-Tochter-Gespann. Bis die Mutter eines Tages mit der Absicht vor der Tür steht, die mittlerweile achtjährige Gloria wieder zu sich zu nehmen.

Do.
19. 1.
Fr.
20 1.
Sa.
21. 1.
So.
22. 1.
Mo.
23. 1.
Di.
24. 1.
Mi.
25. 1.
    17:00   17:00 17:00 17:00
20:00 20:00 20:00 20:00 20:00 20:00  

VAIANA – Das Paradies hat einen Haken

Plakat: SINGab 0 / 1h 47m

Disney-Abenteuer um eine mutige junge Seglerin, die aufbricht, eine magische Insel zu finden.

Die 16-jährige Moana (im englischen Original Auli'i Cravalho) wächst auf einer paradiesischen südpazifischen Insel in Polynesien auf. Als Tochter des Stammeshäuptlings Tui (Temuera Morrison) ist sie abenteuerlustig, clever und mutig. Wie ihre Vorfahren hat Moana eine enge Verbindung zum Ozean, der sie seit ihrer Kindheit unterstützt. Als ihre Insel eines Tages von einer dunklen Bedrohung heimgesucht wird, liegt es an der auserwählten Moana, die Welt zu retten. Trotz des Verbots ihres Vaters, segelt sie eines Tages in Begleitung ihres Haushahns Hei Hei los, um den Halbgott Maui (Dwayne Johnson) zu suchen. Schon bald trifft sie auf den legendären Krieger, der sich in einen Falken verwandeln und mit seinem riesigen Hacken ganze Inseln aus dem Meer ziehen kann. Das ungleiche Gespann geht auf ein spannendes Abenteuer, auf dem sie furchterregenden Monster begegnen und traumhafte Meereswelten entdecken.

Do.
19. 1.
Fr.
20 1.
Sa.
21. 1.
So.
22. 1.
Mo.
23. 1.
Di.
24. 1.
Mi.
25. 1.
  17:00 15:00 14:30      

PAULA – Mein Leben soll ein Fest sein

Plakat: PAULAab 12 / 2h 03m

Biographischer Film über die Malerin Paula Modersohn-Becker.

Wenn man an den Expressionismus denkt, fallen einem zuerst die Bilder von berühmten Künstlern wie Edvard Munch oder Kandinsky ein. Dabei haben Frauen diese Stilrichtung entscheidend mitgeprägt. Eine davon war Paula Modersohn-Becker (Carla Juri), eine hochbegabte Künstlerin, die lange Zeit im Schatten ihres Mannes Otto Modersohn stand. Die junge Tochter Paula Becker aus angesehener Familie beschließt Malerin zu werden. Doch das ist in einer Zeit, in der Frauen ein Weg als Mutter und Haushälterin vorbestimmt war, unmöglich. Auch ihr Vater Carl (Michael Abendroth) will ihren Wunsch als kurzlebige Spinnerei abtun. Doch die lebenshungrige und freiheitsliebende Paula lässt sich nicht unterkriegen und reist alleine in die Künstlerkolonie Worpswede, wo sie sich einer Gruppe von Künstlern anschließt, die die gängigen Regeln der Ästhetik außer Kraft setzen. Dort trifft sie auf den elf Jahre älteren Landschaftsmaler Otto Modersohn (Albrecht Abraham Schuch), in dem sie einen ungewöhnlichen Seelenverwandten findet. Beide teilen ihre Liebe für die Kunst und eine fortschrittliche Weltanschauung.

Do.
19. 1.
Fr.
20 1.
Sa.
21. 1.
So.
22. 1.
Mo.
23. 1.
Di.
24. 1.
Mi.
25. 1.
      17:00     20:00

SING

Plakat: SINGab 0 / 1h 48m

Mit diesem tierisch turbulenten Gesangswettbewerb nehmen sich die Macher der „Minions” die wunderbare Welt der Casting-Shows vor. Vorhang auf für „Sing”.

Was macht eigentlich die besten Animationsfilme aus? Ist es die neurotische Putzigkeit der anthropomorphen Wesen? Sind es die aberwitzigen Verfolgungsjagden und das stets überaus turbulente Geschehen im Hintergrund? Oder ist es gar der oftmals herrlich anarchistische Humor? Wenngleich all diese Aspekte wesentlich zum großen Erfolg des modernen Animationsfilms beigetragen haben dürften, so ist es am Ende doch fast immer die Menschlichkeit, die einen guten Animationsfilm zum Leben erweckt.

„Sing” scheint diese zentrale Lektion aus nunmehr 20 Jahren digitalem Animationsfilm bestens verstanden zu haben. Klar, auch hier treffen wir gemäß der Erfolgsformel auf eine aberwitzig animierte Tierwelt und auch hier wird es wieder viel zu Staunen und zu Entdecken geben – doch im Kern setzt „Sing“, wie eben die großen Klassiker des Genres auch, vor allem auf eine zutiefst menschliche Geschichte.

Die Macher von „Ich – Einfach unverbesserlich“ und den „Minions” sind zurück!

Es geht nämlich um den Koalabären Buster Moon, in Deutschland gesprochen von Daniel Hartwich, der ein traditionsreiches Varieté-Theater führt. Doch Busters Business boomt schon lange nicht mehr. Ränge und Kassen bleiben immer häufiger leer, was den Mann, eh Bären, unter akutem Zugzwang stellt. Und so kommt der verzweifelnde Buster auf eine Idee: Warum nicht einen Gesangswettbewerb veranstalten! Der Sieger bekommt 100.000 Dollar Preisgeld.

Do.
19. 1.
Fr.
20 1.
Sa.
21. 1.
So.
22. 1.
Mo.
23. 1.
Di.
24. 1.
Mi.
25. 1.
    15:00 15:00      

24 WOCHEN

Plakat: 24 WochenFilm in der Reihe Kino und Kontext

Deutsches Drama um die Entscheidung eines Paares ihr behindertes Kind abzutreiben.

ab 12 – 1h 42min

Bei Astrid (Julia Jentsch) sitzt jede Pointe. Als Kabarettisten begeistert sie ihr Publikum auf den Bühnen Deutschlands mit schwarzem Humor und gutem Timing. Ihr Ehemann Markus (Bjarne Mädel) hält ihr als Manager dabei stets den Rücken frei und sorgt für ein sorgenfreies familiäres Umfeld. Freudig erwarten sie ihr zweites Kind: Ein Sohn soll es werden. Astrid befindet sich bereits im 6. Monat – also 24 Wochen. Die ältere Tochter Nele (Emilia Pieske) kann es bereits kaum erwarten ihr neues Brüderchen begrüßen zu können. Doch dann gerät die Welt des Paares aus den Fugen.

Mehr zum Film hier

Do.
19. 1.
Fr.
20 1.
Sa.
21. 1.
So.
22. 1.
Mo.
23. 1.
Di.
24. 1.
Mi.
25. 1.
            19:00

FRAUENKINO

Jeden ersten Mittwoch im Monat!

rechtzeitige Reservierung erforderlich!
06235 - 92 99 840


Nächster Film:
1. Februar 2017 - 20:00

Plakat: Flanrence Forster Jenkins

EVENTS

Plakat: Bottled Life

Kino und Kontext

8. Februar 2017 – 19:00

Programmzettel

Zum Download:
pdf19. bis 25. Jan. 2017