02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 01

Adresse und Telefon

Rex-Kino-Center

Zeppelinstrasse 6
67105 Schifferstadt

Telefon:
06235 – 92 99 840

Unser Telefon ist für Reservierungen und Programmauskünfte täglich eine halbe Stunde vor der ersten Vorstellung von unseren Mitarbeitern besetzt.

Newsletter

Hier können Sie unser Programm als E-Mail bestellen:

Zum Bestellformular

KINO-GUTSCHEIN

Mit einem Kino-Gutschein haben Sie immer ein schönes Geschenk.
Bei uns immer an der Kasse vorrätig.

rex kino center gutschein hochform

EVENTS

Open-Air-Kino – Hasloch – Donnerstag, 25. Juli

Plakat: ALADDINab 12 /2h10m

Schon seit geraumer Zeit schützen die Men in Black die Erde vor außerirdischen Invasoren und anderen Abschaum aus den Weiten des Universums. Doch die Agenten H (Chris Hemsworth) und M (Tessa Thompson) bekommen es mit einem weitaus größeren Problem zu tun: Es gibt einen Maulwurf innerhalb der MIB-Organisation und der muss ausfindig gemacht werden.

Dabei treffen sie auf eine neue Art Aliens, die in der Lage sind, die Form von jedem beliebigen Lebewesen anzunehmen. Natürlich können sie sich auch in Agenten der Men in Black verwandeln. Es ist an der Zeit, den Außerirdischen endgültig den Garaus zu machen! Dafür begeben sich die Agenten H und M auf ein Abenteuer rund um die Welt, um so die Agentur und schließlich den ganzen Planeten zu retten.

Text: kinostarts.de

Open-Air-Kino – Hasloch – Freitag, 26. Juli

Plakat: BOHEMIAN RHAPSODYoscarab 6 /2h15m

Oscarnominiertes Biopic mit „Mr. Robot“-Star Rami Malek als Queen-Frontmann Freddie Mercury, der mit dem Song „Bohemian Rhapsody“ seinen größten Hit feierte.

Mit 45 Jahren ist Freddie Mercury (Rami Malek) zu früh verstorben. Der Sänger der Band Queen war einer der größten Entertainer und Rockstars seiner Zeit. Mit seinen Bandmitgliedern, dem Gitarristen Brian May (Gwilym Lee), dem Bassisten John Deacon (Joseph Mazzello) und dem Schlagzeuger Roger Taylor (Ben Hardy), hat Freddie Mercury unvergessliche Hits wie „We Are the Champions“, „We Will Rock You“ oder „Another One Bites the Dust“ geschaffen.

Das Biopic „Bohemian Rhapsody“ zeichnet 15 Jahre Bandgeschichte nach — von der Formierung der Band 1970 bis hin zum legendären Live-Aid-Konzert 1985, als 72.000 Zuschauer zu „Radio Ga Ga“ im Takt klatschten. Freddie Mercury starb im November 1991 an den Folgen seiner Aids-Erkrankung.

Text: kino.de

Open-Air-Kino – Hasloch – Samstag, 27. Juli

Plakat: IMMENHOFab 0 /1h36m

Im Coming-of-Age-Drama, das lose auf den „Immenhof“-Filmen aus den 1950er-Jahren basiert, müssen drei Teenagerin um das Erbe des berühmten Reiterhofs bangen.

Nach dem Tod ihres Vaters müssen die drei Schwestern Charly (Laura Berlin), Lou (Leia Holtwick) und Emmie (Ella Päffgen) den berühmten Immenhof ganz allein bewirtschaften. Vor allem die 16-jährige Lou leidet unter dem Verlust. Ebenso wie ihr Vater, der Pferdetrainer war, fühlt sich Lou besonders mit Pferden verbunden. Lou könnte es niemals verkraften, den Immenhof zu verlieren, während die 23-jährige Charly ganz andere Probleme hat und die jüngste Emmie ihr kaum helfen kann.

Doch der große Hof stellt nicht das einzige Problem für die drei dar. Das Jungendamt bezweifelt, dass Charly und Lou sich um Emmie kümmern können. Und auch der Nachbar Mallinckroth (Heiner Lauterbach) sieht seine Chance gekommen, mit der Pferdetrainerin Runa (Valerie Huber) gegen den Immenhof zu intrigieren. Um ihr Zuhause zu retten, muss Lou über sich selbst hinauswachsen. Vielleicht findet sie mit dem YouTuber Leon (Moritz Bäckerling) oder ihrem Kindheitsfreund Matz (Rafael Gareisen) nebenbei die große Liebe.

Text: Kino.de

LYDIE AUVRAY Trio „MUSETTERIES”

191120lydie auvray trio 800

Einen großen Teil des Weges ihrer schon so langjährigen Karriere hat Lydie Auvray zusammen mit ihrer Gruppe, den „Auvrettes“, zurückgelegt. Bei ihren Konzerten und an nahezu allen CD-Produktionen sind die vier Bandmusiker beteiligt.

Nach der Veröffentlichung von „Pure“, der ersten und einzigen Solo-CD-Produktion von Lydie Auvray im Jahr 2004, gab es immer wieder den Wunsch nach Solo- oder ähnlich akustischen Konzerten. Nun, im Herbst 2009 ist es soweit: zum ersten Mal gibt es mehrere Konzerte von Lydie Auvray im Trio und parallel dazu auch eine gleichnamige neue CD (VÖ: 2.10.09 bei Westpark Music), die – der Titel ist Programm – 14 ganz neu in kleiner aber sehr abwechslungsreicher Besetzung aufgenommene Stücke enthält, einige extra für die Trio-Formation neu geschriebene und einige ältere, die z.T. nicht mehr auf CD erhältlich sind bzw. sich im Trio-Gewand besonders gut und wie neu anhören.

O-Ton Lydie Auvray: „Genauso wie die lauten und schnellen Musikstücke liebe ich die leisen Töne. Die feinen Dialoge mit der Gitarre, die Zwischentöne mit dem Klavier. In diesem Trio-Programm erleben die Zuschauer das Zusammenspiel von zwei oder drei Instrumenten und natürlich auch reine Solo-Darbietungen mit dem Akkordeon. Ich trete nun schon so lange als Musikerin auf, aber dieses neue Projekt ist für mich eine echte Herausforderung, denn das Programm ist nicht einfach das „Auvrettes„-Programm ohne Bass und Schlagzeug sondern ein völlig anderes Zusammenspiel, ein gleichwertigeres, partnerschaftlicheres, intimeres. Meine Vorfreude ist genauso groß wie meine Anspannung.“

Das Programm, das fast ausschließlich aus eigenen Kompositionen besteht, finden sich die typischen „lydiesken“ Walzer und Tangos, gehaltvolle, berührende Lieder in französischer Sprache, deren Inhalt die Künstlerin charmant erläutert, und auch Weltmusik im weitesten Sinne – mal lyrisch-melancholisch, mal rhythmisch-feurig.

Besetzung bei den Konzerten & der CD:
Lydie Auvray – Akkordeon, Gesang
Eckes Malz – Klavier, versch. Percussion, “sampled” Bass, Chorgesang
Markus Tiedemann – A- & E- Gitarre, portugiesische Gitarre, E-Bass, Chorgesang

Bei uns am
20. November 2019 - 20:00

Einlass 19:00
VK: 24€ zuzügl. Gebühren – AK: 30€
www.lydieauvray.de

FRAUENKINO

Jeden ersten Mittwoch im Monat!

rechtzeitige Reservierung erforderlich!
06235 - 92 99 840

Programmzettel

Zum Download:
pdf18. bis 24. 7. 2019

Joomla Extensions